E-MailDruckenExportiere ICS

Wissen schafft Verständnis: Forschung für unsere seelische Gesundheit

Veranstaltung

Titel:
Wissen schafft Verständnis: Forschung für unsere seelische Gesundheit
Wann:
Mo, 10. Oktober 2011, 12:30 Uhr - 17:00 Uhr
Wo:
Mitte - Berlin,
Kategorie:
Veranstaltungskalender 2011

Beschreibung

Wissen schafft Verständnis: Forschung für unsere seelische Gesundheit
Informationsveranstaltung
Themenbereich: "Forschung für unsere seelische Gesundheit"
10.10.201112:30 - 17:00 Uhr  
Kurzbeschreibung:In der Auftaktveranstaltung zur 5. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit geben kurze, informative Beiträge einen Überblick über die unterschiedlichen psychischen Erkrankungen sowie neuste Erkenntnisse zu ihren Ursachen und ihren Therapiemöglichkeiten. Der Praxisbezug der Forschung steht dabei im Mittelpunkt.
Der Schirmherr des Aktionsbündnisses ist Herr Gesundheitsminister Daniel Bahr.
Grußworte:
  • Annette Widmann-Mauz, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit
  • Dr. Susanna Schmidt, Abteilungsleiterin im Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Katrin Lompscher, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz
  Veranstalter:Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
 Ort:dbb forum berlin, Friedrichstraße 169-170
Berlin-Berlin-Mitte
 Zielgruppe:Veranstaltung für das breite Publikum
 Referenten:
  • Wohin geht die Reise? Psychische Gesundheit in Deutschland
    Prof. Dr. Andreas Heinz, Berlin
  • Verbesserung von Behandlung und Versorgung? Vernetzte Forschung am Beispiel des Kompetenznetz Schizophrenie
    Prof. Dr. Wolfgang Gaebel, Düsseldorf
  • Unterschätzte Depression - Highlights der Erforschung einer Volkskrankheit
    Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Leipzig
  • Suizidprävention - Neueste Erkenntnisse am Beispiel Berliner Frauen mit türkischem Migrationshintergrund
    Dr. Meryam Schouler-Ocak, Berlin
  • Suchttherapie - Neue Wege zur Behandlung einer Volkskrankheit
    Prof. Dr. Karl Mann, Mannheim
  • Prävention von Demenzen - Ist das möglich?
    Prof. Dr. Wolfgang Maier, Bonn
  • Früherkennung und Frühintervention - Wie kann man den Ausbruch von Psychosen verhindern?
    Prof. Dr. Joachim Klosterkötter, Köln
  • Von der Forschung zur Anwendung - Strukturfragen zur praktischen Umsetzung von Forschung
    Prof. Dr. Otmar D. Wiestler, Heidelberg
  • Kommentar aus der Sicht von Betroffenen und Angehörigen
    Dagmar Barteld-Paczkowski, Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener
    Gudrun Schliebener, Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker
     
    Moderation: Susanne Faß, Internistin und Medizinjournalistin, rbb Praxis
 Anmeldung:Keine Anmeldung erforderlich
Es wird um eine unverbindliche Anmeldung über das Online Formular gebeten.
 Eintritt:Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos
 Anfahrt:U-Bahn U2: Stadtmitte, oder U6-Bahn: Französische Straße; Bus 147
 Ansprechpartner:Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
 
Carsten Burfeind
Telefon: 030/240 47 72 13
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Zu weiterführenden Informationen des Veranstalters...
  


Veranstaltungsort

Standort:
Mitte
Stadt:
Berlin